Das Sozialunternehmen NEUE ARBEIT gGmbH

Die Neue Arbeit ist ein gemeinnütziges Sozialunternehmen und ein Unternehmen der eva-Gruppe.
Die Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. und die Ambulante Hilfe e.V. sind Gesellschafterinnen der Neuen Arbeit.
Das Sozialunternehmen bietet in der Region Stuttgart Arbeits- perspektiven durch Beschäftigung, Integration, Qualifizierung und Vermittlung.
Mit rund 1400 Beschäftigten ist die Neue Arbeit bundesweit eines der größten Beschäftigungsunternehmen in freier Trägerschaft.

Weiterlesen ...

Mit einem Infostand in Zuffenhausen motivierten Demokratiebegleiter/-innen zum Wählen

Demokratiebegleiter fördern Wahlmotivation

Erfolgreicher Infostand in Zuffenhausen

Was kann man tun, um in einem Wahlbezirk, in dem die Arbeitslosigkeit dominiert, die Bürgerinnen und Bürger zur Wahl zu motivieren? Zuffenhausen ist solch ein Bezirk, in dem die Wahlbeteiligung teilweise unter 30 Prozent liegt. Mit einem Infostand auf dem Bahnhofsvorplatz sowie einer Tür-zu-Tür-Aktion in Rot und Zuffenhausen versuchten die Demokratiebegleiter der Neuen Arbeit, die kommenden Wahlquoten am 26. Mai nach oben zu pushen.

Weiterlesen ...

Infostand Wahl Zuffenhausen

Demokratie in prekären Schichten stärken

Infostand zur Wahl und „Vertrauensschein“ am 14. und 15. Mai in Zuffenhausen

Immer weniger Menschen, die sich in prekären Lebenslagen wie Langzeitarbeitslosigkeit befinden, gehen zur Wahl oder engagieren sich politisch. Durch die geringe Wahlbeteiligung werden ihre Interessen von der Politik weniger berücksichtigt. Die Folge ist, dass sie sich noch weniger von der Politik vertreten fühlen.

Weiterlesen ...

Die Harfenistin Teresa Emilia Raff spielt im Kaufhaus

Harfenkonzert und Lesung im Kaufhaus

Dienstag, 14. Mai in Bad Cannstatt

Harfenkonzert und Lesung im Kaufhaus
Die Stuttgarter Harfenistin Teresa Emilia Raff spielt gerne an ungewöhnlichen Orten, mit dem Ziel, neues Publikum für klassische Musik zu begeistern, gilt diese doch heutzutage nicht gerade als angesagt. Um das zu ändern, begab sie sich auf die Suche nach ungewöhnlichen Konzertorten sowie nach neuen Konzertformaten.

Weiterlesen ...

Helmut Winkler, Luise Janke und Knut Peter Licina (von links) berichteten über ihre Erfahrungen mit Langzeitarbeitslosgkeit. Christina Metke (2. v. rechts) moderierte

Langzeitarbeitslose berichten aus ihrem Leben

Bei der Gesprächsrunde in der Vesperkirche verspricht die Politik Hilfe

Langzeitarbeitslose haben es schwer, Gehör zu finden. „Betroffene berichten – Politiker hören zu“ setzt aber gerade darauf. Das Format wurde von der Denkfabrik in Kooperation mit der Vesperkirche Stuttgart entwickelt. Zum Gespräch eingeladen waren diesmal die Kommunalpolitiker/-innen Beate Bulle–Schmid (CDU), Andreas Winter (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Michael Jantzer (SPD), Thomas Adler (SÖS-Linke-PluS) und Ilse Bodenhöfer–Frey (Freie Wähler).

Weiterlesen ...

Ausstellung Ich mach mein Ding

Ausstellung „Ich mach mein Ding“

Teilhabe durch Kunst
Einladung zur Vernissage am 5. April

Am 5. April eröffnet die Ausstellung "Ich mach mein Ding".

Im Rahmen von Kunstworkshops bei der Neuen Arbeit in Stuttgart und der Aufbaugilde in Heilbronn haben sich Menschen mit und ohne Arbeit mit ihren Lebensrealitäten beschäftigt und diese künstlerisch mit der Frage „Was ist mein Ding?” zum Ausdruck gebracht. Das Zeichnen war dabei zunächst Mittel, um das Finden sichtbar zu machen. In der Konkretisierung wurden gestalterische Mittel der Malerei, der Collage und des Ausdrucks aufgenommen. "Ich habe viel gelernt, es war ein toller kreativer Schub für mich", so eine Teilnehmerin.

Weiterlesen ...

Pro Arbeit 2019

Pro Arbeit Sozial 2019 – Aufbruch in die Zukunft

Teilhabe an Arbeit als Chance und Sozialer Arbeitsmarkt vor Ort - 9. und 10. April, Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Trotz der sehr günstigen Entwicklung des Arbeitsmarktes verfestigen sich Langzeitarbeitslosigkeit und Langzeitleistungsbezug. Langjährige Arbeitslosigkeit bedeutet für die Erwerbslosen und ihre Familien neben den materiellen Einschränkungen einen Verlust an Beschäftigungsfähigkeit und sinkende Chancen der selbstbestimmten Lebensführung.

Weiterlesen ...

SIV RGB

Internationale Auftaktveranstaltung
zum Interreg-Projekt SIV
im Kulturwerk Stuttgart

Am 28. und 29. März 2019 treffen sich die Partner des neu gestarteten Interreg Projektes Social Impact Vouchers zu ihrer ersten Arbeitssitzung in Stuttgart beim Sozialunternehmen Neue Arbeit. Neben dem Kennenlernen der Projekte aus 9 Mitteleuropäischen Ländern steht vor allem die konkrete Strukturierung der künftigen Zusammenarbeit auf der Agenda, auch das Interreg CENTRAL EUROPE Joint Secretariat aus Wien wird hier vertreten sein.

SIV RGB



Innovationen in der Arbeitsmarktintegration:

 

Die Neue Arbeit ist Lead Partner beim INTERREG Projekt SIV

Die Neue Arbeit Stuttgart führt ab März 2019 das europäische Projekt „Social Impact Vouchers“ (SIV) an, in dem 10 weitere europäische Partner mitarbeiten. Hierbei werden neue Methoden der Arbeitsmarktintegration erarbeitet und mit den anderen europäischen Partnern in der Praxis erprobt. Das Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren, wird sich mit digitalen Neuerungen zur besseren Vermittlung und Weiterentwicklungen in der Qualifizierung befassen.

Weiterlesen ...

Eine Müllsammlerkooperative in Brasilien wird von Brot für die Welt unterstützt

Brot für die Welt-Vortrag über Müllsammlerkooperative in Brasilien

"Wenn Müll zu Gold wird“ war der Titel einer Veranstaltung im Sozialkaufhaus Bad Cannstatt. Dabei berichtete Mirjam Knecht von „Brot für die Welt“ über eine Müllsammlerkooperative in Brasilien. DAS KAUFHAUS unterstützt diese Kooperative mit einem Teil der Erlöse.

Weiterlesen ...

Christian Neuhäuser spricht über Reichtum als moralische Problem

Ein würdevolles Leben als Maßstab und Reichtum als moralisches Problem

Im Kaufhaus fordert der Philosoph Christian Neuhäuser ein Umsteuern bei der Vermögensverteilung

„Reichtum als moralisches Problem“ war der Titel eines Vortrags im Kaufhaus Bad Cannstatt. Gehalten wurde er von Christian Neuhäuser, Professor für praktische Philosophie an der Universität Dortmund. Er beschäftigt sich schon lange mit dem Thema und hat auch ein Buch darüber verfasst.

Weiterlesen ...

Klaus Käpplinger ist der neue Aufsichtsratsvorsitzender der Neuen Arbeit

Klaus Käpplinger ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Neuen Arbeit

Stuttgart. Klaus Käpplinger ist vom Aufsichtsrat des diakonischen Sozialunternehmens NEUE ARBEIT gGmbH zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt worden. Käpplinger wird Nachfolger von Heinz Gerstlauer, der im Sommer nach 23 Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender in den Ruhestand gegangen ist.

Weiterlesen ...

Mit weniger mehr leben!

Die Lutherkirchengemeinde und „Das Kaufhaus“ der Neuen Arbeit in Bad Cannstatt feiern gemeinsam einen Second-Hand Gottesdienst

Am ersten Sonntag im November fand ein ungewöhnlicher Gottesdienst in der Lutherkirche statt.

Der Gottesdienst wurde von Mitarbeitenden des Sozial-Kaufhauses der Neuen Arbeit mitgestaltet.

Weiterlesen ...

Am 19. September 2018 öffnete die Radstation Fellbach

„Dieses Haus bietet Perspektiven und Kooperationen“

Radstation in Fellbach startet

Am 19. September startete die Radstation Fellbach. Die Oberbürgermeisterin von Fellbach Gabriele Zull sagte bei der Eröffnung, das das Fahrradparkhaus eine hervorragende Sache sei, dass nicht nur Platz für 120 Drahtesel, sondern  auch Perspektiven und Möglichkeiten für Arbeitslose biete.

Weiterlesen ...